Welchen Nutzen haben Sie konkret?

Für viele Unternehmen ist das innovative Konzept einer Management Simulation neu. Viel zu schnell wird versucht, „Fort Fantastic“ in bekannte Schubladen anderer Trainings- und Workshop-Formate zu packen und so das Angebot zu vergleich oder zu bewerten. Dies ist aber nur schwer oder gar unmöglich zu bewerkstelligen. Deshalb hier konkret der Nutzen, den die Management Simulation bietet:

  • Trainings und sogar Workshops bestehen in der Regel aus "Einweg-" Kommunikation – ein Trainer gibt Wissen an die Teilnehmenden weiter – diese können aber nicht erprobt oder auf Praxistauglichkeit hin überprüft werden. Der Wissenstransfer ist extrem eingeschränkt und auf Zuhören und vielleicht einige kleine Übungen begrenzt. Mit der Management Simulation erzielen wir einen Loop aus "Lernen – Bewerten – Verbessern", bevor es mit neuem Lernen weiter geht. So können die Teilnehmenden direkt die Inhalte ausprobieren, können sehen, was funktioniert (und was nicht) und das Wissen erleben.

Mit der Management Simulation ist der Wissenstransfer an die Teilnehmenden und damit ins Tagesgeschäft deutlich höher!

 

  • Mit einem normalen Training ist es immer schwierig, eine Kombination von verschiedenen Themen (z. B. Kommunikation, Prozessoptimierung, Zusammenarbeit und Führung) zu verbinden und zu vermitteln. Der Trainer arbeitet die Themen Schritt für Schritt ab und den Teilnehmenden ist überlassen, wie sie es zu einem Gesamtbild kombinieren. Mit der Management Simulation werden alle Themen (basierend auf den Zielvorgaben Ihres Unternehmens) kombiniert vermittelt und erscheinen „aus einem Guss“. Die Teilnehmenden sehen direkt die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen zwischen Themen, Aktivitäten und Auswirkungen.

Mit der Management Simulation ist der Wissenstransfer deutlich einfacher und gesicherter zu bewerkstelligen!

 

  • Mitarbeitende, (Geschäfts-)Partner und Kunden sind von normalen Trainings mittlerweile gelangweilt. Oftmals haben sie zu einem Thema bereits unzählige Schulungen besuchte und schon alles mehr als einmal gehört – in der Regel, ohne die Inhalte umzusetzen oder gar ihr Verhalten zu ändern. Sie zu einem weiteren Training einzuladen, treibt die Motivation eher nach unten. Mit der Management Simulation bieten Sie ihnen ein neues Format. Alle Teilnehmenden erlebten bisher die Motivation und den Spaß während der Veranstaltung. Auch CxOs und das Top Management von Unternehmen waren beeindruckt, nachdem sie das innovative Format selbst ausprobiert haben.

Mit der Management Simulation können Sie Ihren Mitarbeitenden etwas Neues und Besonderes anbieten - und beweisen in diesem Bereich auch Ihre Innovation!

Die Management Simulation öffnet durch die Thematik „Freizeitpark“ den (oft eingeschränkten) Blickwinkel und bietet eine neutrale Plattform, um neue Ideen und Ansätze für das Tagesgeschäft zu finden!

 

  • Trainings und Workshops  sind normalerweise auf 12 Teilnehmende beschränkt, um etwas zu bewirken. Eine größere Anzahl von Teilnehmenden muss durch mehrere Events und erhöhten organisatorischen Aufwand abgefangen werden. Mit der Management Simulation könnten leicht 8 Teams mit 7 Teilnehmenden (also 56 Personen) mit einem Event ausgebildet werden - von Zeit zu Zeit wird die Management Simulation sogar mit ca. 100 Teilnehmenden gespielt. Bei 56 Teilnehmenden müssten mit normalen Trainings fünf Einheiten geplant werden, sprich Raumkosten, Trainerhonorar und –reisekosten etc. mal fünf.

 Mit der Management Simulation können Sie mehr Teilnehmende in weniger Zeit ausbilden - und Zeit ist Geld!

 

  • Klassische Trainings und Workshops funktionieren in der Regel nur mit nahezu homogenen Teilnehmenden. Sei es vom Level der (Vor-)Kenntnisse, des Alters, Abteilungszugehörigkeit und/oder der Hierarchie-Ebene her. Dies erschwert die Organisation und Zusammenstellung der einzelnen Termine und erhöht den Aufwand solcher Maßnahmen deutlich. Die Management Simulation kennt solche Herausforderungen nicht – sie wird unter diesen Randbedingungen umso spannender. Durch die unterschiedlichen Teams und darin enthaltenen Rollen ist für jeden Teilnehmenden etwas dabei – so können z. B. Führungskräfte ganz bewusst das Ruder abgeben und einem Mitarbeitenden die Rolle des „Park Managers“ überlassen.

Die Management Simulation ist auch perfekt für inhomogene Lern-Gruppen!

 

  • Teilnehmenden Ihre (Belastungs-)Grenzen aufzuzeigen ist mit Trainings und sogar Workshops schwer bis nicht möglich. Durch diese fehlende Erfahrung in einer geschützten Umgebung lernen viele Mitarbeitende diese Situation erst im harten Tagesgeschäft kennen, wo sie – oft ohne Betreuung – mit dem Umgang in solchen Herausforderungen ihren Weg finden müssen. Ohne Anleitung und Führung schießen viele über das Ziel hinaus und landen so im schlimmsten Fall im Burn Out. Abgestimmt mit den Zielsetzungen durch das Unternehmen kann die Management Simulation in einer professionellen und stets kontrollierbaren Umgebung die persönlichen Grenzen der Teilnehmenden aufzeigen. Die Teilnehmenden lernen, dass durch eine gute Planung, effizientes Handeln und wohl-dosierte Kommunikation deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden als durch blinden Aktionismus.

Die Management Simulation hilft den Teilnehmenden, sich selbst besser kennen zu lernen, geschützt eigene (Grenz-)Erfahrungen zu machen und daraus eine bessere Balance und Effizienz für das Tagesgeschäft abzuleiten!

Durch die Management Simulation schlüpfen die Teilnehmenden in unterschiedliche Rollen und lernen so, wie wichtig eine professionelle Einarbeitung ist und können sich besser in andere Personen hineinversetzen!

Nicht zuletzt verbindet die Management Simulation professionelles Lernen mit jeder Menge Spaß – in Deutsch und Englisch!


© Marcus Holzheimer